Callcenter Finder für Telefonzentrale, Inbound, etc. im Inbound für z.B. Klinik, etc. outsourcen - www.call-center.de

Zertifizierungen

TÜV-Siegel-Rheinland klein

TÜV ISO 9001:2008

 



User Callcenter AusschreibungMediaS GmbH
Professionell + Zuverlässig

Schneller, freundlicher Service
Nachbetreuung sehr gut,
kein "Zuspamen".


User Callcenter AusschreibungHermes GmbH
Hohe Branchengenauigkeit

Die Angebote der Callcenter
von call-center,de waren sehr
professionell und branchen-
genau.
Die Auftragsklärung war sehr
angenehm.
So haben wir es uns vorgestellt.


User Callcenter AusschreibungMcFIT GmbH
Akquise für ein Callcenter

Wir sind mit der schnellen
Abwicklung und dem Service
sehr zufrieden


User Callcenter AusschreibungMelnor Inc.
Vermittlung eines Callcenters

Melnor ist eine Firma mit
Sitz in USA. call-center.de
hat uns geholfen ein Call-
center in Deutschland zu
finden.
Wir hatten innerhalb von 24
Stunden nach unserer Anfra-
ge die erste Antwort mit ver-
schiedenen Auswahlen.


User Callcenter AusschreibungRWE
Sehr empfehlenswert

Auf der Suche nach geeig-
netem Kundenservice einen
wichtigen Schritt weiterge-
kommen.
.

Kostenfrei passendes Callcenter gefunden:
Erfolgreiches Outsourcing einer Telefonzentrale einer Klinik aus Wuppertal * an ein Callcenter in Heidelberg

Telefonzentrale

Ein Standort einer bekannten Klinik suchte aus Kapazitätsgründen langfristig ein professionelles Callcenter zur Übernahme der Telefonzentrale:

- Vermittlung im Krankenhaus, d.h. Annahme und Weiterleitung von Anrufen

- Eingingende Anrufe von Patienten, Ärzten, Krankenhäusern

- interne Vermittlung.

Bisher wurde die Zentrale von eigenen MA bedient. Diese war jedoch stark unterbesetzt, sodass viele Patienten länger als vom Anfrager gewünscht in der Warteschleife warten mussten. Da die Klinik nur über eine begrenzte Anzahl von Leitungen verfügte, bricht die Telefonanlage bisweilen zusammen bzw. fliegen die Patienten aus der Leitung. Das gilt es zu verhindern!

Die Auslagerung der gesamten Telefonzentrale würde einmal abhängig sein von den Kosten, aber auch von der Qualität. Die Agents sollten sehr freundlich und professionell auftreten. Der Anrufer sollten das Gefühl haben, direkt mit einem AP zu sprechen.

Ein externer Dienstleister war flexibler in der Personalplanung, daher würde ein Outsourcing ernsthaft in Betracht gezogen.

Dem Anfrager war bewusst, dass eine Einarbeitung etwas länger dauern würde, da die eigenen MA die jeweiligen APs und Abteilungen kennen, das Callcenter anfänglich jedoch nicht. Das Unternehmen würde alle notwendigen Informationen stellen. Callcenter sollte zudem an das System des Anfragers angebunden.

Es handelte sich insgesamt um geschätzte 500 Anschlüsse, zu denen verbunden werden konnte.

Wichtig war, dass alle Rufnummern des Krankenhauses so bestehen bleiben konnten und die Calls nur aufs Callcenter umgeleitet werden. In den Nachtstunden würde von einer weiteren kleineren Niederlassung mit 400 MA auch noch aufs Callcenter umgeleitet. Das Volumen bezieht sich auf die gesamte Callmenge für beide Standorte zusammen.

Volumen: An Werktagen gingen lt. Anfrager durchschnittlich 800 Calls ein, am Wochenende und an Feiertagen jeweils ca. 400 Calls.

Abrechnungsweise: Das Unternehmen war offen für Vorschläge, wünschte sich jedoch geringe Fixkosten.

Der Erstkontakt und die Angebotsabgabe lief ausschließlich per E-Mail! Das Unternehmen gab an, dass es für die Auftragsvergabe nicht mit jedem einzelnen Callcenter sprechen konnte, ohne ein Angebot vorliegen zu haben. Konkretere Projektdaten konnte er zusätzlich nicht liefern, daher wünschte er sich für seine Entscheidung zunächst einmal einen groben Preis. Dringliche Fragen beantwortet das Unternehmen gerne per E-Mail oder rief auch zurück.


*
Stadtname aus Datenschutzgründen geändert.
Unseren Service können wir kostenfrei anbieten, da wir uns über die Callcenter finanzieren
# 33066#



.