Callcenter Finder für Hotline, Störungsannahme, etc. im Inbound für z.B. Flugzeugindustrie, etc. outsourcen - www.call-center.de

Zertifizierungen

TÜV-Siegel-Rheinland klein

TÜV ISO 9001:2008

 



User Callcenter AusschreibungMediaS GmbH
Professionell + Zuverlässig

Schneller, freundlicher Service
Nachbetreuung sehr gut,
kein "Zuspamen".


User Callcenter AusschreibungHermes GmbH
Hohe Branchengenauigkeit

Die Angebote der Callcenter
von call-center,de waren sehr
professionell und branchen-
genau.
Die Auftragsklärung war sehr
angenehm.
So haben wir es uns vorgestellt.


User Callcenter AusschreibungMcFIT GmbH
Akquise für ein Callcenter

Wir sind mit der schnellen
Abwicklung und dem Service
sehr zufrieden


User Callcenter AusschreibungMelnor Inc.
Vermittlung eines Callcenters

Melnor ist eine Firma mit
Sitz in USA. call-center.de
hat uns geholfen ein Call-
center in Deutschland zu
finden.
Wir hatten innerhalb von 24
Stunden nach unserer Anfra-
ge die erste Antwort mit ver-
schiedenen Auswahlen.


User Callcenter AusschreibungRWE
Sehr empfehlenswert

Auf der Suche nach geeig-
netem Kundenservice einen
wichtigen Schritt weiterge-
kommen.
.

Kostenfrei passendes Callcenter gefunden:
Erfolgreiches Outsourcing einer Hotline aus der Flugzeugindustrie aus Hamburg * an ein Callcenter in Bremen

Störungsaufnahme 24/7

Ein sehr großer Flugzeugzulieferer suchte langfristig ein professionelles Callcenter zur Übernahme der AOG-Hotline für 24/7-Notfall-Calls.

CC sollten den Fall aufnehmen und an den Anfrager weiterleiten. Das technische Follow-up erfolgt dann durch den Anfrager selbst.

Bsp.:

Flugzeug stand am Boden und irgendetwas war defekt. Der Fehler musste erst lokalisiert werden, bevor eine techn. Dienstleistung durchgeführt werden konnte. Dies war z. T. recht aufwändig.

Gesprächsdauer: max. 5-10 min

Damals gab es Mitarbeiter, die ein Diensthandy mit nach Hause nehmen und so auch außerhalb der Geschäftszeiten erreichbar sein sollten. Hier gab es Optimierungsbedarf. So erfolgte die Abwicklung lt. Anfrager >handgeschnitzt<: Es gab zwar ein SAP-System, das wurde aber nur rudimentär genutzt.

Das Unternehmen wünschte sich ein Webinterface, über das Tickets aufgemacht werden konnten. Nach Angebotsabgabe sollte hier eine entsprechende Beratung stattfinden.

Fachwissen:

Fachwissen war nicht erforderlich, das Unternehmen wollte ausreichend schulen und alle wichtigen Notfallpläne zur Verfügung stellen.

REFERENZEN in der Luftfahrtindustrie (z. B. Lufthansa) waren von Vorteil, aber keine Voraussetzung.

Servicerufnummer:

CC sollten eine international anwählbare Servicerufnummer einrichten.

Servicesprachen:

Alle Kunden sprachen GB, dt. Kunden konnten ggf. natürlich auch in D bedient werden.


*
Stadtname aus Datenschutzgründen geändert.
Unseren Service können wir kostenfrei anbieten, da wir uns über die Callcenter finanzieren
# 36210#



.