Callcenter Finder für Telefonzentrale, Hotline, etc. im Inbound für z.B. Beratung-Branche, etc. outsourcen - www.call-center.de

Zertifizierungen

TÜV-Siegel-Rheinland klein

TÜV ISO 9001:2008

 



User Callcenter AusschreibungMediaS GmbH
Professionell + Zuverlässig

Schneller, freundlicher Service
Nachbetreuung sehr gut,
kein "Zuspamen".


User Callcenter AusschreibungHermes GmbH
Hohe Branchengenauigkeit

Die Angebote der Callcenter
von call-center,de waren sehr
professionell und branchen-
genau.
Die Auftragsklärung war sehr
angenehm.
So haben wir es uns vorgestellt.


User Callcenter AusschreibungMcFIT GmbH
Akquise für ein Callcenter

Wir sind mit der schnellen
Abwicklung und dem Service
sehr zufrieden


User Callcenter AusschreibungMelnor Inc.
Vermittlung eines Callcenters

Melnor ist eine Firma mit
Sitz in USA. call-center.de
hat uns geholfen ein Call-
center in Deutschland zu
finden.
Wir hatten innerhalb von 24
Stunden nach unserer Anfra-
ge die erste Antwort mit ver-
schiedenen Auswahlen.


User Callcenter AusschreibungRWE
Sehr empfehlenswert

Auf der Suche nach geeig-
netem Kundenservice einen
wichtigen Schritt weiterge-
kommen.
.

Kostenfrei passendes Callcenter gefunden:
Erfolgreiches Outsourcing einer Telefonzentrale aus der Beratung-Branche aus Berlin * an ein Callcenter in Giessen

Telefonzentrale / Hotline / Infoline

Das Unternehmen war auf die Beratung von sozialen Einrichtungen spezialisiert und suchte für einen seiner Auftraggeber, eine stationäre Altenhilfeeinrichtung mit angeschlossenem betreutem Wohnen sowie Essen auf Rädern, aus Kapazitäts- und Qualitätsgründen langfristig ein professionelles Callcenter.

Es gab eine hohe Telefonfrequenz durch Anrufe von Interessenten, Angehörigen, Institutionen, Ärzten, Krankenhäusern und anderen Zuweisern. Ziel war die maximale Entlastung von Verwaltung und Pflege durch ein Zentraltelefon MO-SA 07:00-20:00 Uhr.

Aufgabe des Callcenter war es, die Anrufe zu selektieren und zu priorisieren. Einfache Fragen sollten Callcenter selbst beantworten. Bei Fachfragen sollten der Anrufer entweder durchgestellt oder das Anliegen per E-Mail an den entsprechenden AP weitergeleitet werden.

Das Unternehmen hatte noch keine genaue Statistik erhoben. Er schätzte jedoch, dass mind. 100-300 Calls / Tag eingingen. Diese Zahl konnte nach oben oder unten abweichen.

Ca. 50-70 % der Anfragen konnte Callcenter selbst beantworten.

Wenn es um Kurzzeitpflegeplätze ging, sollte das Callcenter eine täglich aktualisierte Belegungsliste erhalten, um darüber Auskunft geben zu können. Eine technische Anbindung war nicht eingerichtet.

Wenn es um das betreutee Wohnen ging, sollte das Callcenter Wünsche und Daten aufnehmen und per E-Mail an die entsprechende Abteilung weiterleiten.

Reporting:

- erst täglich
- dann wöchentlich
- später monatlich.

Referenzen im Bereich der Sozialwirtschaft waren von Vorteil. Zudem musste sich Callcenter aus Compliancegründen an die gesetzlichen Mindestlöhne/Tarife und die geforderten Sozialabgaben halten. Dies musste bescheinigt und aktenkundig sein.

*
Stadtname aus Datenschutzgründen geändert.
Unseren Service können wir kostenfrei anbieten, da wir uns über die Callcenter finanzieren
# 39445#



.