Callcenter Finder für Telefonzentrale, Hotline, etc. im Inbound für z.B. Energie-Versorger, etc. outsourcen - www.call-center.de

Zertifizierungen

TÜV-Siegel-Rheinland klein

TÜV ISO 9001:2008

 



User Callcenter AusschreibungMediaS GmbH
Professionell + Zuverlässig

Schneller, freundlicher Service
Nachbetreuung sehr gut,
kein "Zuspamen".


User Callcenter AusschreibungHermes GmbH
Hohe Branchengenauigkeit

Die Angebote der Callcenter
von call-center,de waren sehr
professionell und branchen-
genau.
Die Auftragsklärung war sehr
angenehm.
So haben wir es uns vorgestellt.


User Callcenter AusschreibungMcFIT GmbH
Akquise für ein Callcenter

Wir sind mit der schnellen
Abwicklung und dem Service
sehr zufrieden


User Callcenter AusschreibungMelnor Inc.
Vermittlung eines Callcenters

Melnor ist eine Firma mit
Sitz in USA. call-center.de
hat uns geholfen ein Call-
center in Deutschland zu
finden.
Wir hatten innerhalb von 24
Stunden nach unserer Anfra-
ge die erste Antwort mit ver-
schiedenen Auswahlen.


User Callcenter AusschreibungRWE
Sehr empfehlenswert

Auf der Suche nach geeig-
netem Kundenservice einen
wichtigen Schritt weiterge-
kommen.
.

Kostenfrei passendes Callcenter gefunden:
Erfolgreiches Outsourcing einer Telefonzentrale eines Energie-Versorger aus Hannover * an ein Callcenter in Nürnberg

Telefonzentrale / ggf. Erweiterung

Das Unternehmen benötigte langfristig ein professionelles Callcenter zur Übernahme seiner Telefonzentrale werktags von 08:00-20:00 Uhr.

Diese Servicezeiten sollten die eigenen Geschäftszeiten ergänzen. Diese waren MO, DI, DO: 08:30-12:00 Uhr und 13:30-15:30 Uhr; MI 08:30-12:00 und 13:30-17:00 Uhr; FR: 08:30 Uhr-12:00 Uhr.

Callcenter sollten zum richtigen AP durchstellen (25 DWs). Wenn dieser belegt oder nicht im Hause war, genügte eine E-Mail mit

- Kontaktdaten Anrufer
- Bestandskunde ja/nein
- Anliegen.

Schulung:

Das Unternehmen wollte ca. 1-2 Std. briefen und alle notwendigen Unterlagen zur Verfügung stellen.

Volumen:

Das Unternehmen verfügte über 3.300 Bestandskunden und rechnete inkl. der Zeiten, die er bisher selbst nicht abgedeckt hatte, mit ca. 50-100 Calls / Tag.

Folgeaufträge:

Vorrang hatte die Auslagerung der Telefonzentrale, das Unternehmen wollte zu 100% ein Callcenter beauftragen, um die eigenen Mitarbeiter zu entlasten.

Folgende Stufen waren jedoch zusätzlich denkbar/erwünscht:

1. Stufe: Callcenter beantwortet einfache Fragen, z. B. von Neukunden, die wissen wollten, ob Strom/Gas/Wasser auch in ihrem PLZ-Gebiet verfügbar waren. Das Unternehmen würde dazu eine FAQ-Liste erstellen und schulen.

2. Stufe: Callcenter beantwortet ZUSÄTZLICH auch Fragen von Bestandskunden. Hier wäre dann eine webbasierte Anbindung an das CRM-System notwendig. Auch hierzu würde Das Unternehmen eine FAQ-Liste erstellen und intensiv schulen.

Gesprächsdauer: ca. <5 min

*
Stadtname aus Datenschutzgründen geändert.
Unseren Service können wir kostenfrei anbieten, da wir uns über die Callcenter finanzieren
# 38806#



.